×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Neue Eigenmarke "Markttag"
Netto Marken-Discount liefert noch mehr Transparenz zur Herkunft von Obst und Gemüse

Frische, Qualität und Transparenz im Obst- und Gemüseregal: Dafür steht die neue Eigenmarke "Markttag" von Netto Marken-Discount. Als Dachmarke bündelt sie ab sofort die beliebten Artikel der Eigenmarken "Erntefrisch" und "PremiumN" und bietet Verbrauchern in vier Produktkategorien größtmögliche Transparenz durch den eindeutigen Herkunftsnachweis. Die Netto-Eigenmarken "BioBio" und "Ein Herz für Erzeuger" werden eigenständig weitergeführt.

Markttag Logo

Die neue Netto-Eigenmarke "Markttag" bietet Verbrauchern mit mehr als 40 Artikeln einen vielfältigen Warenkorb im Obst- und Gemüsebereich. Zudem zeichnet sie sich durch ein besonderes Alleinstellungsmerkmal aus: Transparente Erzeugerherkunft. Dafür ist jeder Artikel mit einem individuellen QR-Code versehen. So können interessierte Verbraucher ihre Obst- und Gemüseartikel per Smartphone direkt in den Netto-Filialen oder zu Hause scannen und deren Herkunft bequem bis zum Erzeuger bzw. Abpacker zurückverfolgen. Möglich macht das die Plattform des Netto Service-Partners mynetfair. Mit diesem bislang einzigartigen Transparenzangebot ist Netto Vorreiter im Discount-Segment und unterstreicht damit seinen hohen Anspruch an Frische und Qualität.

"Unsere neue Eigenmarke 'Markttag' ist ein weiterer Meilenstein in unserer vorwiegend regionalen Sortimentsausrichtung im Obst- und Gemüsebereich. Über den QR-Code bieten wir unseren Kunden verlässliche Informationen über die Herkunft ihrer Lebensmittel und stärken dadurch das Vertrauen in die Qualität unserer Produkte", so Stefanie Adler,
Unternehmenskommunikation Netto Marken-Discount.

Für ein ansprechendes Markenbild sorgt das geradlinige Verpackungsdesign mit gelb-rotem "Markttag"-Logo. Neben großen Artikelnamen zur besseren Wahrnehmung bieten die Etiketten viel Platz für Zusatzinformationen und die QR-Codes. Während die Produktkategorien "Regional", "Deutschland" und "International" als Zusätze zum Markennamen über die Herkunft informieren, steht die Kategorie "Premium" für die besondere Qualität ausgewählter Erzeuger, die nach höchsten Standards die besten Sorten anbauen. Die neuen "Markttag"-Produkte sind ab sofort deutschlandweit in allen rund 4.170 Netto-Filialen erhältlich.

Quelle: netto




Erscheinungsdatum: 13.09.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

21.09.2017 Discounter werden die US Einzelhandels-Landschaft verändern
20.09.2017 HDE rechnet mit Umsatzplus von drei Prozent
20.09.2017 Frischwaren erzielen im Einzelhandelssektor höhere Gewinnmargen
19.09.2017 Lidl eröffnet E-Shop in der Tschechischen Republik
18.09.2017 Deutsche Konsumenten bereit mehr für Handelsmarken auszugeben
18.09.2017 ALDI Nord ist Deutschlands Nummer 1 im Discount
15.09.2017 ALDI Nord: Angebot an Frische und Vielfalt wächst
15.09.2017 Kundenmonitor: Edeka ist Deutschlands beliebtester Supermarkt
13.09.2017 Merkur Studie: Dem Geschmackssinn von Kindern auf der Spur
12.09.2017 EDEKA ist erneut „Ausbilder des Jahres“
11.09.2017 Tesco führt neue Gemüsereihe für Kinder ein
11.09.2017 PENNY bittet seine Kunden an die Wahl-Urne
08.09.2017 Alnatura erweitert Filialnetz im Rhein-Main Gebiet
07.09.2017 Lebensmittelumsätze im In- und Ausland gesteigert
07.09.2017 Online-Supermärkte Testsieger 2017: Der beste Online-Supermarkt
06.09.2017 „Qualität Tirol“ Erdäpfel bei SPAR
06.09.2017 Erneuter Angriff auf Edeka mit neuem Video-Clip von LIDL
04.09.2017 NABU und REWE starten in Köln die „Aktion Biotonne Deutschland“
04.09.2017 Umsätze im Einzelhandel im Juli leicht gefallen
01.09.2017 EDEKA setzt ein Zeichen für Vielfalt