Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -im letzten Monat

Top 5 -letzte Woche

Bulgarien:

Importierte Tomaten üben Druck auf inländische Produkte aus

Bulgarische Lager haben weiterhin ein großes Angebot an polnischen Tomaten, auch wenn inländische besser sein sollen und die Preise dieselben sind. Das wurde von Agrozona von Slavi Trifonov von der Nationalen Gartenbauvereinigung Bulgariens gesagt. Abgesehen von Polen werden auch aus der Türkei große Mengen importiert.

Bulgarische Tomaten werden noch auf Märkten und in kleinen Geschäften verkauft, aber gemäß Trifonov, waren bulgarische Erzeuger aufgrund des Drucks des Importes nicht im Stande, ihre Produktion zu vergrößern. Er behauptet, dass bulgarische Erzeuger die Supermärkte mit der inländischen Produktion vollständig versorgen könnten, und dass es auch kein Problem sei, Obst und Gemüse für die Schulernährung zur Verfügung zu stellen.

Trifonov betonte auch, dass die Tatsache, dass keine MwSt. für aus dem Ausland importiertes Obst und Gemüse berechnet wird, ein riesiges Problem für bulgarische Erzeuger darstellt und das seit 10 Jahren ungelöst geblieben ist. So ziehen Verarbeiter es vor, ihre Produkte aus Übersee zu kaufen. Das läuft auf einen Verlust der Wettbewerbsfähigkeit für bulgarische Erzeuger hinaus.


Quelle: monitor.bg

Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018