×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Sowohl Apfel- als auch Birnenproduktion 46% kleiner als im Vorjahr

Die diesjährige Apfelproduktion der 28 EU-Länder schätzt man auf 9.343.000 Tonnen. Die Birnenernte wird schätzungsweise 2.148.000 Tonnen betragen. Die Schätzung der Äpfelernte ist um 21 Prozent niedriger als im Vorjahr und um 23 Prozent niedriger als der Dreijahresdurchschnitt der Jahre 2014-2016. Bei den Birnen ist die Schätzung um 1 Prozent niedriger als im Vorjahr und um 8 Prozent niedriger als der Dreijahresdurchschnitt der Periode 2014-2016. Die Apfelernte ist die kleinste der vergangenen zehn Jahren. Die Birnenernte ist die kleinste bis auf eines der vergangenen zehn Jahre. Nur 2012 war die Ernte kleiner als in diesem Jahr. Der Nachtfrost während der Blüte in verschiedenen EU-Ländern hat die niedrige Produktion verursacht. Diese Zahlen sind am 10. August während der Konferenz Prognosfruit im spanischen Lleida veröffentlicht und von NFO, der niederländische Obsterzeugerorganisation, zusammengefasst.

In der EU sind sowohl bei den Äpfeln als auch bei den Birnen die Ernten klein. Die Ernten reichen aus, um die Märkte mit Qualitätsobst zu versehen. Die Schätzung der deutschen Apfelernte fällt um 46 Prozent niedriger aus als im Vorjahr. Das bietet den Niederlanden Perspektiven auf dem deutschen Markt. Für die Birnen sind die Marktaussichten gut wegen der niedrigen Birnenproduktion in der EU und der Sorten Conference und Doyenné du Comice.

Produktion Elstar
Die geschätzte Produktion der Elstar ist 267.000 Tonnen: 31 Prozent weniger als voriges Jahr und um 34 Prozent weniger als der Dreijahresdurchschnitt der Periode 2014-2016. Ursache ist vor allem die niedrige Elstarproduktion in Deutschland und in den Niederlanden. In Deutschland ist die Produktion 35 Prozent niedriger als im Vorjahr, und in den Niederlanden um 22 Prozent. Die Niederlande liefern dieses Jahr etwa 40 Prozent der europäischen Elstar-Produktion.

Produktion Jonagold, Boskoop und Golden Delicious
Die Produktionsmenge Jonagold (inklusive Jonagored und Red Jonaprince) wird auf 739.000 Tonnen geschätzt. Das ist um 41 Prozent weniger als voriges Jahr, damals betrug die Produktion 1.262.000 Tonnen. Vor allem in Deutschland, Polen, Belgien und in den Niederlanden fallen die Produktionen niedriger aus. Die Ernte der Boskoop (Goudreinet) wird schätzungsweise 33.000 Tonnen umfassen: 54 Prozent niedriger als voriges Jahr. Die größte Sorte der EU bleiben die Golden Delicious mit einer geschätzten Produktion von 1.982.000 Tonnen. Die Ernte wird um 18 Prozent niedriger eingeschätzt als im Vorjahr und 22 Prozent niedriger als der Dreijahresdurchschnitt 2014-2016.

Produktion neuer Sorten
Innerhalb der EU wächst die Produktion der neuen (Konzept)Sorten wie Kanzi en Junami. Insgesamt ist die Produktion dieser neuen Sorten bescheiden.

Birnenproduktion

Die Produktion der Conference fällt den Schätzungen zufolge mit 844.000 Tonnen um 7 Prozent niedriger aus als im Jahre 2016. Doyenné du Comice liefert mit 52.000 Tonnen um 36 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Produktion der Abate Fetel ist mit 332.000 Tonnen 12 Prozent höher als voriges Jahr. Die Niederlande und Belgien liefern 65 Prozent der Produktion der Conference. Auffällig ist die relativ hohe Produktion in Belgien.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

Quelle: NFO

Erscheinungsdatum: 11.08.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

13.12.2017 ''Man weiß nicht was man mit Cranberries und Preiselbeeren anfangen soll''
13.12.2017 Val Venosta Apfelernte um 35% geringer
13.12.2017 Misslungene Apfelernte Europas nicht durch Weltproduktion ausgeglichen
13.12.2017 Trotz der niedrigen Ernten ist der Markt für Birnen stabil
13.12.2017 Viele Verspätungen bei südafrikanischen Trauben Exporten
12.12.2017 Verdacht auf Noroviren in TK Himbeeren
11.12.2017 Import notwendig aufgrund kleiner Apfelernte
11.12.2017 Marokko: Erdbeeren Anbaufläche in 27 Jahren von 10 auf 3.660 Hektar gewachsen
11.12.2017 Angebot roter Äpfel hat die Nachfrage nicht befriedigt
11.12.2017 Heidelbeerexporte werden bis 2021 pro Jahr um 12% steigen
08.12.2017 Nachtfrost verwüstet Kaki Ernte in Valencia
08.12.2017 "Große Nachfrage nach Cotton Candy und Candy Hearts in Südafrika"
08.12.2017 Neue Snack-Reihe für unterwegs
08.12.2017 Qualität der südafrikanischen Steinfrüchte nicht von Dürre beeinträchtigt
08.12.2017 „Kontrolle über Ya Birnenproduktion schrittweise umgesetzt“
07.12.2017 Stammen die 'Walliser Aprikosen' auch aus dem Wallis?
07.12.2017 In der Adventszeit sind traditionell rotbackige Früchte beliebt
07.12.2017 Stabiler Heidelbeerenmarkt trotz Streiks in Chile
07.12.2017 Riesenäpfel in der UK durch spätesten Frost seit 20 Jahren
07.12.2017 Argentinische Weintrauben enden öfter als Rosinen