×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Frank Ocampo, Hagé International:
''Knappe Anfuhr bedeutet noch keine hohen Ananaspreise''

Die Verfügbarkeit – vor allem der größeren Exemplare – von Ananas ist nach der natürlichen Blüte in Costa Rica nicht groß. Aber das resultiert nicht in höhere Marktpreise. "Ich hatte eine höhere Nachfrage erwartet, aber im Tageshandel bekommt man sehr mühselig zwischen 8 und 9 Euro", erzählt Frank Ocampo von Hagé International.

"Die Nachfrage ist beschränkt und es gibt noch alte Produkte auf dem Markt, die zu 'Schleuderpreisen' um die 7 Euro verkauft werden. Das verursacht eine Preissenkung. Hoffentlich wird dieser alte Vorrat diese Woche verkauft", fährt Frank fort. "Die Verfügbarkeit ist in Costa Rica nicht sehr groß, also wird eine Preisbelebung stattfinden, aber diese Woche bemerkt man es noch nicht."



"Erwartungsgemäß empfangen wir Ende August oder Anfang September wieder normale Volumen. Hoffentlich verbessert der Markt sich, denn wenn man jetzt mit den Knappheiten schon kaum Break-even-Preise realisieren kann, bin ich eher pessimistisch", sagt Frank. Die Schwierigkeiten auf dem Markt hat man seiner Meinung nach nicht einfach den Sommerferien zu verdanken. "Voriges Jahr während der Sommerferien bekamen wir 10 Euro."

Für weitere Informationen:

Frank Ocampo
Hagé International
Spoorwegemplacement 1
2991 VT Barendrecht
Niederlande
T    +31 180 648 765
F.Ocampo@thegreenery.com
www.hage-international.nl

Erscheinungsdatum: 11.08.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.10.2017 "Der Umsatz bestimmter Exoten zwei- bis viermal so teuer"
20.10.2017 "Deutschland ist unser Hauptexportmarkt für die Kaki's und die Nachfrage wächst"
19.10.2017 Tunesischer weichkerniger Granatapfelmarkt geschwächt
18.10.2017 Gefährdete Flughunde tragen zur Durian-Bestäubung bei
17.10.2017 Ägyptischer Importeur erobert Deutschen Zitrusfrucht- und Exotenmarkt
16.10.2017 BestChoice will Exoten nachhaltiger für die Feiertage machen
16.10.2017 "Wir müssen uns um den Ruf spanischer Mangos kümmern"
12.10.2017 "Qualität türkische Granatäpfel ist vielversprechend"
11.10.2017 Avocado Light mit 30% weniger Fett
10.10.2017 Unterschiedliche Qualität bei Granatäpfeln
10.10.2017 Geschützte Cherimoya dominiert die Märkte
10.10.2017 "Wir halten die Avocado-Preise das ganze Jahr über stabil"
09.10.2017 "Voraussichten der Persimonen-Produktion sind sehr gut"
06.10.2017 Kaffeebohnen machen Platz für Avocados
05.10.2017 Indische Firma erkennt Mehrwert von Granatapfelprodukten
04.10.2017 "In drei Jahren wird es eine reichliche Versorgung mit Avocados geben"
04.10.2017 „Jedes Jahr exportieren wir mehr Kaki nach Asien, in den Mittleren Osten und nach Kanada“
02.10.2017 Hainan Drachenfrucht führt China zu einem grünen und gesunden Lebensstil
29.09.2017 Südafrika bekommt neue Sorten und Anbaumethoden für Guaven
29.09.2017 Drei kenianische Männern erwartet die Todesstrafe nach versuchtem Ananas-Diebstahl