×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Zwiebel am meisten angebautes Gemüse
Niederlande: 87.000 Hektar Gemüse

Der Freilandgemüseanbau braucht immer mehr Ackerland. Am 1. April 2017 umfasste die Gemüseanbaufläche in den Niederlanden fast 87.000 Hektar, um 13 Prozent mehr als 2006. Im Vergleich zum Jahr 2000 betrug das Wachstum sogar 27 Prozent. Das geht aus den rezenten Zahlen des CBS (des niederländischen Zentralamtes für Statistik) hervor. Beim Gemüse hat die Anbaufläche der Kürbisgewächse, wie Zucchini und Kürbisse, relativ am meisten zugenommen. Seit 2006 hat die Anbaufläche um 1000 Hektar zugenommen auf 1170. Der Anteil der Kürbisgewächse ist mit 1,3 Prozent eher gering im Vergleich zu der gesamten Gemüseanbaufläche. Die Anbaufläche der Rote Beten ist seit 2006 auch gewachsen. Die Rote Bete hat mit einer Zunahme von 164 Prozent deutlich an Boden gewonnen. Die Fläche hat von 360 Hektar im Jahre 2006 zugenommen bis auf 950 jetzt.



Vor allem Erbsen und Prinzessbohnen haben an Boden verloren
Die meisten Gemüsearten brauchen einen eingeschränkten Teil der Anbaufläche.
Die Erbsen gehören zu den Gemüsearten, die eine beträchtlich große Fläche einnehmen. Sie haben aber an Boden verloren. Die Erbsenanbaufläche hat von 5300 Hektar 2006 bis 3100 Hektar in diesem Jahr abgenommen (-42 Prozent). Im Vergleich zu dem Spitzenjahr 2007 (6030 Hektar) ist die Fläche sogar halbiert worden. Auch die Prinzessbohnen haben an Boden verloren. Die Anbaufläche hat seit 2006 um 38 Prozent abgenommen bis 2430 Hektar.



Zwiebeln am meisten angebaut in den Niederlanden
Zwiebeln werden am meisten angebaut. Im Jahre 2017 umfasste die Zwiebelanbaufläche fast 35.000Hektar, 40 Prozent der gesamten Freilandgemüseanbaufläche. 2006 waren noch zu 32 Prozent der Gemüseanbaufläche bestimmt für Zwiebeln. Im Vergleich zu 2006 hat die Zwiebelanbaufläche um 42 Prozent zugenommen. Auf die Zwiebeln folgen die Wintermöhren mit der zweitgrößten Anbaufläche. Der Umfang ist seit 2006 um 9,6 Prozent bis mehr als 6 500 Hektar gewachsen.



Quelle: CBS

Erscheinungsdatum: 11.08.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.10.2017 12. Spargel-Profi Tag in Hannover
20.10.2017 Familienbetrieb trotz unfairer Konkurrenz erfolgreich
20.10.2017 Detailshändler unterstützen Schweizer Gemüseproduzenten
20.10.2017 Türkischer Export von Tomaten nach Russland genehmigt
20.10.2017 Italien: Innovation mit Nischenprodukten
20.10.2017 "Markt für Gewächshausgemüse längst nicht so dramatisch wie in den letzten Saisons"
20.10.2017 ''Außerhalb Afrikas kaum Nachfrage nach Möhren''
20.10.2017 Malaysische Wissenschaftlerin macht Spinat sicherer für Kleinkinder
19.10.2017 Angebot der Minigurken aus Deutschland, Holland und der Türkei
19.10.2017 Neues Gemüse mit Wurzeln in der Frische
19.10.2017 Abnahme im Kreuzfahrtgeschäft verursacht Rückgang in der amerikanischen Rüben-Nachfrage
18.10.2017 Grünkohlanbau in Niedersachsen auf 455 Hektar
18.10.2017 Neue Bio-Angebote für Mais und Spargel
18.10.2017 ''Spanische Erzeuger pflanzen immer weniger ungeplant an''
18.10.2017 Kleinste Weißkohlproduktion in fünf Jahren
17.10.2017 Ernte neuer Erbsen für Europa
17.10.2017 ''Polen ist zu einem großen Konkurrenten geworden''
17.10.2017 Peru exportiert in diesem Jahr weniger Spargel, aber soll sich nächstes Jahr erholen
17.10.2017 7 von 10 Tomaten, die in die EU exportiert werden, kommen aus Almeria und Granada
16.10.2017 Preiserhöhung für Obst, Gemüse und Kartoffeln günstiger