×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Chile wird in der kommenden Saison eine neue Pflaumen-Sorten vermarkten

Im Mai, nach 10 Jahren Arbeit, trat Sweet Pekeetah offiziell in die Liste der 40 japanischen Pflaumensorten ein, die derzeit im Agrar- und Viehbestand registriert sind.

Die Variante, die vom Labor für genetische Verbesserung und Fruchtqualität der Fakultät für Agronomiewissenschaften der Universität Chile entwickelt wurde, solle ab der nächsten Saison mit der Massenvermarktung beginnen.


"Wir führen Versuche durch. Die Variante ist bereits geschützt und wird derzeit von zehn Unternehmen in verschiedenen Bereichen ausgewertet, so dass wir dann ihre Managementdetails analysieren können", sagte Rodrigo Infante, Leiter des Laboratoriums für genetische Verbesserung und Fruchtqualität der Universität Chile.

Der Experte sagte, dass dies das erste Mal sei, dass sie mit Pflaumen arbeiten, da sie zuvor vier Sorten von Nektarinen und Pfirsichen, die in Chile vermarktet wurden, entwickelt haben. Tatsächlich sind drei von ihnen in den Vereinigten Staaten patentiert, weil sie eine interessante Marktchance gesehen haben.

"Unsere Diagnose war, dass die Versorgung von Pflaumen mit guten sensorischen Eigenschaften gering war", sagte er.

Im Gegensatz zu anderen Sorten, wie die Black kat, Angeleno und RR1, hat Sweet Pekeetah eine extra späte Reifung (von Mitte bis Ende März), so dass diese einen höheren Zuckergehalt hat.

"Sie kann einen 20-prozentigen löslichen Feststoffgehalt und eine ausgewogene Säure haben", sagte Infante.


Er fügte hinzu, dass diese Sorte sich gut an die Böden und das Klima der Metropolitana, O'Higgins und Maule Regionen, aber nicht so gut weiter nördlich, anpassen kann. Da ist so, weil diese Sorte etwa 850 kalte Stunden braucht, um zu wachsen.

Die Frucht der Pflanze, die für den Markt frisch sein muss, hat eine lila Haut, mit einer Farbintensivität von 90% und ein Kaliber, das von mittel bis groß reicht.

"Man erhält Früchte von 150 Gramm. Der Baum ist nicht sehr kräftig und zeigt ein Gleichgewicht zwischen seinen produktiven und vegetativen Faktoren", sagte Rodrigo Infante.

Marktaussichten
"Ich würde sie gern in einem gutgeführten gewerblichen Obstgarten sehen, denn sie hat viel Potenzial, vor allem, weil sie einen einzigartigen Geschmack und eine sehr interessante Zellstofffarbe hat. Der Geschmack ist genau so intensiv wie bei Sorten wie Sweet Mary", sagte Harold Faille, der Saat-Manager von Comercial Greenvic SA, der auch an der Bewertung teilgenommen hat.

Die Exekutive glaubt, dass Sweet Pekeetah mit der Constanza-Sorte, die bei chilenischen Produzenten sehr begehrt ist, vollkommen konkurrieren kann, da ihre Frucht eine lange Haltbarkeit hat und erst spät geerntet wird, aber zu der sie keinen Zugang haben.


"Eine Pflaume mit 20 Grad Brix ist sehr süß, gleichzusetzen mit einer Traube oder Kirsche, was nicht üblich ist. Der Rest der Pflaumen hat 12 bis 15 Grad Brix, so dass die Sweet Pekeetah sehr attraktiv ist, aber auch das sie sehr knackig ist, macht sie besonders.", sagte Jordi Casas, ein technischer Manager des Exporteurs Frusan.

Es ist bemerkenswert, dass die Sweet Pekeetah Mitte März geerntet wird, eine Zeit, in der die Konkurrenz von Pflaumen auf dem internationalen Markt nicht sehr hoch ist. In der Tat, der Höhepunkt der Saison tritt in den frühen Tagen des Februars, wenn verschiedene Sorten, wie die Angeleno und andere, auf den Markt kommen.

Darüber hinaus hat sie alle Eigenschaften, die erforderlich sind, um sie nach Asien zu schaffen, ein Markt, der in der letzten Saison eröffnet wurde.

"Wir brauchten ein Produkt, das länger unterwegs sein kann und alles deutet darauf hin, dass diese Nische großes Potenzial hat", sagte Rodrigo Infante.

Hier ist es wichtig zu beachten, dass die Sweet Pekeetah eine Reifezeit von bis zu 70 Tage hat, während sie ihre perfekte Knackigkeit und Saftigkeit beibehält.

Jordi Casas, der auch ein Bewerter dieser neuen Sorte war, hebt diese lange Reifezeit hervor.

"Bei der Überprüfung der Kisten nach 70 Tagen Lagerung, waren die Pflaumen in gutem Zustand. Dies ermöglicht die Vermarktung auf jedem Markt und man kann sie verkaufen, wenn das Obst gerade mal knapp ist", sagte er.


Weitere Eigenschaften
Ein weiterer Aspekt, der von den Fachleuten hervorgehoben wird, ist, dass die Sweet Pekeetah, da sie bis Ende September zusammen mit der europäischen D'Agen Pflaume, die vor allem für den industriellen Markt verwendet wird, blüht, nicht von viel Frost des Landes betroffen ist, was normalerweise die Blüte der japanischen Pflaumen beeinflussen.

Die Tatsache, dass diese Sorte auch spät blüht, stellt jedoch eine technische Herausforderung dar. "Sie braucht Sorten, die sie bestäuben und auch Spätvarietäten sind. Wir haben gesehen, dass diese von der europäischen Pflaume bestäubt wird und dass die Früchte normalerweise ohne Befruchtung wachsen", sagte Infante.

Deshalb sind die Experten einverstanden, dass die Produzenten besonders vorsichtig mit der Verwaltung der Bienen sein sollen und dafür sorgen, dass es Pollen gibt, um die Pflanze zu bestäuben, da diese zu diesem Zeitpunkt viel vorhanden sind.

"Es ist eine positive Sache, dass sie einen Monat später als die anderen blüht, aber es ist notwendig, herauszufinden, welche andere Sorte zu dieser Zeit blüht, um sie zu bestäuben. Es gibt Hinweise darauf, dass dehydrierte Pflaumen einen Monat später blühen", fügte Jordi Casas hinzu.

In Bezug auf den Widerstand gegen Krankheiten, wie die Pseudomonas syringae, ist es wichtig zu beachten, dass sich die Sweet Pekeetah wie andere Sorten verhalten.

Nach vorne schauen
Nach der Entwicklung dieser neuen Variante der japanischen Pflaume, wollen die Forscher an der Universität von Chile weiterhin Pflaumen erforschen.

"Wir bemühen uns, die Sorten in dieser Richtung weiter zu entwickeln, mit guten sensorischen Eigenschaften und dem asiatischen Markt als Ziel. Die Idee ist, frühe Alternativen zu finden, um ein Produkt während der ganzen Saison produzieren zu können", sagte Infante


Quelle: elmercurio.com

Erscheinungsdatum: 11.08.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

18.08.2017 Frost dezimierte die Apfelernte
18.08.2017 Gute Exporte von Wassermelonen, Aprikosen, Pfirsichen und Tafeltrauben
18.08.2017 19% Ertragsrückgang bei der bulgarischen Tomatenproduktion
18.08.2017 Preise für Obst steigen bis zu 70%
18.08.2017 ''Zuviel Optimismus wäre gefährlich''
18.08.2017 Im Vergleich zu vor zehn Jahren - nur noch halb so viele niederländische Erdbeerbauern
17.08.2017 Inländische Pflaumen beherrschten den Markt
17.08.2017 Russische Verbraucher greifen für Äpfel tief in die Tasche
17.08.2017 Stürme haben polnische Äpfel verschont
17.08.2017 Ein neues Konzept für kleine Mangos
17.08.2017 Absatz Sommeräpfel noch ruhig
16.08.2017 Deutschland erntet 43% weniger Kirschen durch Frost
16.08.2017 Apfelwochen am Bodensee
16.08.2017 Anbaufläche für Obstbäume um 30 Prozent höher als vor fünf Jahren
16.08.2017 Griechenland: "Wir exportieren 45 Millionen Kilo Pfirsiche in das restliche Europa''
16.08.2017 Peru erwartet großes Wachstum im Heidelbeer-Export
16.08.2017 Frost hindert den Markt für Sommerbirne Belle de Jumet/Honey Belle
15.08.2017 Edeka kauft Obstplantage
15.08.2017 Smurfit Kappa als Silversponsor auf 3. internationalen Strawberry Kongress
15.08.2017 ''Preise am Baum schon 20 Cent höher als in der letzten Saison''