×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Nachfrage übersteigt Angebot bei Beginn holländischer Heidelbeersaison
Sil Moonen: "Mit diesen Preisen bleibt die Kühlzelle leer"

Die holländische Heidelbeersaison hat unter guten Marktbedingungen angefangen. "Der Markt übersteigt das Angebot. Dies habe ich in all den Jahren beim Start der Saison noch nie mitgemacht. Die Länder, die für uns produzieren, hatten, so wie wir auf, Probleme durch Frostschäden und dadurch gibt es keine Vorräte und beginnen wir auf einem leeren Markt", erklärt Erzeuger Sil Moonen von Berryfarm.nl, der Heidelbeeren anbaut und Anfang diesen Monats mit den ersten frühen Sorten auf den Markt kam.


Diese Kühlzellen hat Moonen kürzlich erst installiert, um extra Volumen lagern zu können. Das Projekt wurde durch Voets und Donkers Kühltechnik realisiert.

"Der Mangel ist so groß, dass wir sogar Heidelbeeren aus den Vereinigten Staaten einfliegen, aber ich glaube, dass man sich da recht gut an die Ratschläge von Trump hält, um das Beste im eigenen Land zu halten, denn qualitativ formen die Produkte überhaut keine Konkurrenz", erklärt Sil. "Übrigens sind auch die Mengen in den Niederlanden kleiner. Durch das extrem warme Wetter sind, sicher viele frühe Sorten, notgereift."

Er richtet sich mit seinen Heidelbeeren einzig auf den englischen Markt, aber ist momentan nicht in der Lage, seine Kunden die bestellten Mengen zu liefern. "Normerweise stellen wir die Beeren sofort in die Kühllager, aber mit diesen Preisen bleibt die Kühlzelle leer. Dies könnte später in der Saison noch zu extremen Mangel führen. Die Frage ist, ob wir im September dann noch Beeren haben."

Wo der Beerenkonsum in den letzten Jahren in einer zielgeraden anstieg, so ist Sil zufolge der Wachstum inzwischen etwas gebremst. "Die Einzelhandelsverkäuft steigen jährlich mit 20 Prozent, aber im vorigen Jahr lag dieser um die 12 Prozent. Ich erwarte, dass wir den Höhepunkt doch einmal erreichen werden." Eine andere Herausforderung ist das Finden von genug Saisonsarbeitern, um die Beeren zu pflücken. "Die Wirtschaft ist momentan so gut, dass Menschen viele Alternativen haben. Ich frage mich, woher wir all die Hände bekommen sollen."

Für weitere Informationen:
Sil Moonen
Berryfarm.nl
Mortel 27
6088 AH Roggel
Niederlande
T: 0031 475-494727
F: 0031 475-491461
M:0031 6 532 88 523
sil@silmoonen.nl

Erscheinungsdatum: 17.07.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.04.2018 "Die Nachfrage nach Erdbeeren ist grösser als das Angebot"
20.04.2018 „Die Kirschblüten sind die besten, die wir in 5 Jahren gesehen haben“
20.04.2018 Argentinische Äpfel und Birnen fassen gut Fuß in Europa
20.04.2018 ''Elsanta ist mit Abstand unsere wichtigste Gewächshauserdbeere''
20.04.2018 China: Berühmte Illustrationen mit Früchten herausgeputzt
19.04.2018 Südafrikanische Williams Christ führten das Sortiment an
19.04.2018 Ungünstiges Klima trifft Mangoproduktion; Preise bleiben stabil dieses Jahr
19.04.2018 Die Kirsche als innovative Frucht: Neue Sorten
19.04.2018 "Qualitativ herausforderndes Jahr für Hartobst mit guten Preisen"
19.04.2018 Die Kiwiernte in Argentinien beginnt
18.04.2018 Senegal exportierte 21.000 Tonnen Mangos im Jahr 2017
18.04.2018 Ankunft von biologischen Äpfeln und Birnen aus der Südhemisphäre
18.04.2018 Diese Saison war für griechische Kiwi-Produzenten 'spektakulär'
18.04.2018 Für die Kiwifrucht ein steigendes Finale
17.04.2018 Erste spanische Pfirsiche kommen mit Verspätung an
17.04.2018 Äpfel: Aktueller Lagerbestand
17.04.2018 "Die französische Apfelernte wird gut werden, aber nicht außergewöhnlich"
16.04.2018 ''Schlechte Saison der Galia- und Cantaloupe-Melonen u.a. durch Probleme in Honduras''
16.04.2018 Beihilfen für die Rücknahme von Äpfeln, Birnen, Pflaumen und Pfirsichen vom Markt
16.04.2018 Australische Hayward-Kiwi für den Europäischen Markt