×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Nachfrage übersteigt Angebot bei Beginn holländischer Heidelbeersaison
Sil Moonen: "Mit diesen Preisen bleibt die Kühlzelle leer"

Die holländische Heidelbeersaison hat unter guten Marktbedingungen angefangen. "Der Markt übersteigt das Angebot. Dies habe ich in all den Jahren beim Start der Saison noch nie mitgemacht. Die Länder, die für uns produzieren, hatten, so wie wir auf, Probleme durch Frostschäden und dadurch gibt es keine Vorräte und beginnen wir auf einem leeren Markt", erklärt Erzeuger Sil Moonen von Berryfarm.nl, der Heidelbeeren anbaut und Anfang diesen Monats mit den ersten frühen Sorten auf den Markt kam.


Diese Kühlzellen hat Moonen kürzlich erst installiert, um extra Volumen lagern zu können. Das Projekt wurde durch Voets und Donkers Kühltechnik realisiert.

"Der Mangel ist so groß, dass wir sogar Heidelbeeren aus den Vereinigten Staaten einfliegen, aber ich glaube, dass man sich da recht gut an die Ratschläge von Trump hält, um das Beste im eigenen Land zu halten, denn qualitativ formen die Produkte überhaut keine Konkurrenz", erklärt Sil. "Übrigens sind auch die Mengen in den Niederlanden kleiner. Durch das extrem warme Wetter sind, sicher viele frühe Sorten, notgereift."

Er richtet sich mit seinen Heidelbeeren einzig auf den englischen Markt, aber ist momentan nicht in der Lage, seine Kunden die bestellten Mengen zu liefern. "Normerweise stellen wir die Beeren sofort in die Kühllager, aber mit diesen Preisen bleibt die Kühlzelle leer. Dies könnte später in der Saison noch zu extremen Mangel führen. Die Frage ist, ob wir im September dann noch Beeren haben."

Wo der Beerenkonsum in den letzten Jahren in einer zielgeraden anstieg, so ist Sil zufolge der Wachstum inzwischen etwas gebremst. "Die Einzelhandelsverkäuft steigen jährlich mit 20 Prozent, aber im vorigen Jahr lag dieser um die 12 Prozent. Ich erwarte, dass wir den Höhepunkt doch einmal erreichen werden." Eine andere Herausforderung ist das Finden von genug Saisonsarbeitern, um die Beeren zu pflücken. "Die Wirtschaft ist momentan so gut, dass Menschen viele Alternativen haben. Ich frage mich, woher wir all die Hände bekommen sollen."

Für weitere Informationen:
Sil Moonen
Berryfarm.nl
Mortel 27
6088 AH Roggel
Niederlande
T: 0031 475-494727
F: 0031 475-491461
M:0031 6 532 88 523
sil@silmoonen.nl

Erscheinungsdatum: 17.07.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

21.09.2017 Südafrika: Steinfrucht & Granatapfel Sektor bereiten sich auf neue EU Gesetze vor
21.09.2017 BLE Qualitätskontrolleure informieren über Qualität von Äpfeln
21.09.2017 Die Bedeutung von einheimischen Conference wuchs beträchtlich an
21.09.2017 "Das schwankende Angebot von marokkanischen Wassermelonen war schlecht für uns"
20.09.2017 Erdbeersaison 2017 die schwächste der letzten 6 Jahre
20.09.2017 Wachstum der Wassermelonenproduktion durch Verträge und Programme
20.09.2017 Peru's nördliche Region will in Himbeerproduktion investieren
19.09.2017 Honeycrisp war kein Erfolg über Nacht, ging dann aber rasendschnell
19.09.2017 Gewinner des Sommer-Instagram-Wettbewerbs des JAZZ Apfels bekannt gegeben
19.09.2017 'Tag des Apfels' - zum 25. Mal werden gratis Äpfel verteilt
19.09.2017 Je nachhaltiger die Traube, desto besser der Geschmack
19.09.2017 Rosh ha-Schana steigert Konsum um 10%
19.09.2017 Stabile Himbeerpreise im Großhandel und steigende Preise in der Verarbeitungsindustrie
18.09.2017 Apfelernte so niedrig wie noch nie
18.09.2017 Anbauflächen für Äpfel 2017 gegenüber 2012 um 7 % gestiegen
18.09.2017 Italien: Gute Ernte der Falstaff Birne
18.09.2017 AVI warnt vor unlizenzierten Trauben auf dem europäischen Markt
18.09.2017 "Unser Geschmack hat sich durch die Burger-Kultur geändert"
15.09.2017 Thüringer Baumobstfläche erneut rückläufig
15.09.2017 Baywa: China dominiert den Apfelmarkt