×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Josefina Mena, von Moyca:
"Es gibt eine starke Nachfrage nach biologischen kernlosen Tafeltrauben"

Die Tafeltraubensaison wird in Murcia in Woche 24 mit guten Mengen und optimaler Qualität beginnen, so Gesellschaften wie Moyca, dem größten Erzeuger dieser Frucht im Gebiet und in Spanien.

"Wir werden nächste Woche mit der Vermarktung der kernlosen Trauben Ralli und Superior anfangen. Die Wetterbedingungen während der Blüte, des Setzens und der Fruchtentwicklungsstufen waren so ideal, dass wir eine volle Produktion mit ausgezeichneter Qualität haben werden", erklärte Josefina Mena von der kommerziellen Abteilung von Moyca, die an der London Produce Show teilnahm. 



In diesem Jahr betonte die Gesellschaft eine vergrößerte Verfügbarkeit von biologischen kernlosen Tafeltrauben, und zwar angesichts der steigenden Nachfrage aus Ländern in der Welt, besonders in Nordeuropa und Mitteleuropa.

"Im letzten Jahr hatten wir die erste Ernte von biologischen kernlosen Trauben, die wir als Test auf den Markt gebracht haben, mit der Voraussetzung, dass wir Nachfragen von vielen Kunden erhielten. Der Erfolg war so groß, dass wir gezwungen waren, die Produktion zu vergrößern, um die Nachfrage zu befriedigen", versichert sie.

Gemäß Josefina Mena kommt die bei weitem größte Nachfrage nach biologischen Tafeltrauben aus Skandinavien, "wo Nachhaltigkeitsfragen sehr ernst genommen werden." Die UK, sowie andere mitteleuropäische Länder, fordern ebenfalls viele biologische Früchte. "Die Nachfrage nach biologischen kernlosen Tafeltrauben nimmt zu, und es scheint, dass wir unsere Produktion in Zukunft weiterhin vergrößern werden müssen."

Der Hauptmitbewerber, der zukünftig in Betracht gezogen werden muss, wird Italien sein. "Spanien fängt mit der Produktion von biologischen Tafeltrauben an, während Italien es seit langem tut und viel Erfahrung hat. Aber, obwohl wir gerade angefangen haben, haben wir ein großes Know-How in der Produktion und Entwicklung von kernlosen Sorten."

Moyca produziert seit 25 Jahren kernlose Trauben und vermarktet diese exklusiv. In dieser Zeit haben sie viel in Sorteninnovation investiert, was sie auch in der Zukunft weiter zu entwickeln hoffen.

Für mehr Informationen:
Josefina Mena
MOYCA
Tel: +34 968423838
fina@moyca.org
http://www.moyca.org/



Erscheinungsdatum: 16.06.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.10.2017 Temperaturschwankungen: Die Schweiz lacht, die Schweiz weint
20.10.2017 Nachfrage nach ukrainischen Äpfeln erreichte 80.000 Tonnen
20.10.2017 VOG führt neues Logo für Marlene-Äpfel ein
20.10.2017 ''Hochgespannte Erwartungen Elstar-Markt erfüllt''
20.10.2017 "Arctic Apples" - Äpfel die nicht braun werden, diesen Herbst verfügbar
20.10.2017 Huaniu Äpfel beschlagnahmen den Markt mit hoher Qualität
19.10.2017 22 Prozent der Obstbaumflächen in Sachsen-Anhalt vollständig ökologisch bewirtschaftet
19.10.2017 47 Prozent weniger Pflaumen erwartet
19.10.2017 Italien prägte mit Abate Fetel, Santa Maria und Williams Christ die Szenerie
19.10.2017 Apfelsorgen im ganzen Bundesland: ,,Totale Katastrophe‘‘
19.10.2017 ''Wasserknappheit Westkap wird die Verfügbarkeit der Trauben beeinträchtigen''
19.10.2017 Monterosa Tomaten aus Almeria in die Niederlande versendet
19.10.2017 Die Preise für Santa Maria und Devici Birnen sind ähnlich wie im Vorjahr
19.10.2017 US-Cranberry Produktion kleiner als letztes Jahr
19.10.2017 Die ersten Kiwis aus Griechenland sind verfügbar
18.10.2017 Fruvo verarbeitet jährlich mehr als 15 Millionen Kilo Obst
18.10.2017 Europäische JAZZ Äpfel ab dieser Woche verfügbar
18.10.2017 Schätzung Tafeltrauben im nördlichen Peru: 30 Prozent geringer
18.10.2017 Schlechte Birnenproduktion in dieser Saison
17.10.2017 Späte Oktober Nektarine erweitert den Produktionskalender