×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



VOG will 100 Hektar Crimson Snow anbauen

Das VOG Konsortium wird einen neuen Club Apfel in das Sortiment aufnehmen und diese ab 2020 anpflanzen. Die Sorte heißt Crimson Snow. Sie hat eine blutrote Schale und weißes Fleisch und wurde in Australien von Kiku Variety Management als Sorte "MC38" entwickelt. Das Unternehmen ist der Markeneigentümer und Lizenzinhaber der Sorte. VOG hat jetzt einen Vertrag mit Kiku Variety Management unterschrieben. Die Bauern des Konsortiums werden die Crimson Snow auf 100 Hektar Land anbauen.



Die neue Sorte hat exzellente Lagerungsqualitäten, da sie fast 12 Monate lang gelagert werden kann, ohne dass ihre Eigenschaften darunter leiden würden. Daher ist sie ideal für den Verkauf in der zweiten Hälfte der Saison geeignet, wenn es nicht mehr so viele andere rote Apfelsorten auf dem Markt gibt. Das Obst ist nicht anfällig für äußere Schäden und ist leicht zu verarbeiten, wodurch es gute Umsätze im Handel erzielen kann.

Die neue Sorte kommt zu den anderen sieben Club Sorten, die das VOG Konsortium bereits anbaut und vermarktet, hinzu: Kanzi, Pink Lady, Rubens, Modi, Jazz, Envy und Yello. "Der Vertrag, den wir für Crimson Snow unterschrieben haben, ist Teil von der langfristigen Forschungs- und Entwicklungsstrategie des VOG Konsortiums", so VOG Vorsitzender Gerhard Dichgans. "Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zukunft von Äpfeln von der Innovation abhängt: neue Sorten mit herausragenden Eigenschaften haben sich als eine effektive Methode erwiesen, um Kunden zurück zu gewinnen. In den ersten paar Jahren auf dem Markt hat sich die Cromson Snow bereits beweisen können, daher glauben wir, dass sie auch uns einen guten Dienst leisten wird."

"Der Vertrag mit VOG bedeutet mehr Wachstum für Crimson Snow", sagt Jürgen Braun, CEO von Kiku Variety Management. "Wir sehen es als einen großen Schritt für die Entwicklung dieser Apfelsorte: die Stärke und Verlässlichkeit des Konsortiums machen es zum idealen Partner für uns. Wir suchen nach Land, das für den Anbau der neuen Sorte geeignet ist und die Plantagen der VOG Bauern passen perfekt in dieses Bild. Die neue Partnerschaft wird einen wichtigen Teil zum Erfolg des neuen Apfels beisteuern."

Crimson Snow wird außerdem von Rivoira Giovanni & Figli, Sanifrutta, Fratelli Clementi und Bio Meran in Italien angebaut. Die gesamte Anbaufläche für die neue Club Sorte liegt zurzeit bei fast 400 Hektar in Italien, wobei sie bis 2022 auf 550 Hektar ausgeweitet werden soll (Europaweit auf 700). In diesem Jahr betrug die Ernte 4.500 Tonnen. In ein paar Jahren, wenn alle geplanten Hektar bepflanzt wurden (auch wenn sie dann nicht unbedingt vollständig produktiv sein werden) wird das italienische Output schätzungsweise 20.000 Tonnen betragen.

Für weitere Informationen: www.vog.it/en/home.html



Erscheinungsdatum: 13.06.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

13.12.2017 ''Man weiß nicht was man mit Cranberries und Preiselbeeren anfangen soll''
13.12.2017 Val Venosta Apfelernte um 35% geringer
13.12.2017 Misslungene Apfelernte Europas nicht durch Weltproduktion ausgeglichen
13.12.2017 Trotz der niedrigen Ernten ist der Markt für Birnen stabil
13.12.2017 Viele Verspätungen bei südafrikanischen Trauben Exporten
12.12.2017 Verdacht auf Noroviren in TK Himbeeren
11.12.2017 Import notwendig aufgrund kleiner Apfelernte
11.12.2017 Marokko: Erdbeeren Anbaufläche in 27 Jahren von 10 auf 3.660 Hektar gewachsen
11.12.2017 Angebot roter Äpfel hat die Nachfrage nicht befriedigt
11.12.2017 Heidelbeerexporte werden bis 2021 pro Jahr um 12% steigen
08.12.2017 Nachtfrost verwüstet Kaki Ernte in Valencia
08.12.2017 "Große Nachfrage nach Cotton Candy und Candy Hearts in Südafrika"
08.12.2017 Neue Snack-Reihe für unterwegs
08.12.2017 Qualität der südafrikanischen Steinfrüchte nicht von Dürre beeinträchtigt
08.12.2017 „Kontrolle über Ya Birnenproduktion schrittweise umgesetzt“
07.12.2017 Stammen die 'Walliser Aprikosen' auch aus dem Wallis?
07.12.2017 In der Adventszeit sind traditionell rotbackige Früchte beliebt
07.12.2017 Stabiler Heidelbeerenmarkt trotz Streiks in Chile
07.12.2017 Riesenäpfel in der UK durch spätesten Frost seit 20 Jahren
07.12.2017 Argentinische Weintrauben enden öfter als Rosinen