×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

  • Gestern wurden keine Nachrichten veröffentlicht.

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Spanien: Empörung im Steinfruchtbereich durch deutsche Spekulanten

Die spanischen Steinfruchtpreise stehen derzeit unter hohem Druck. Der Grund für diese Situation, nach APOEXPA, ist der heftige Preiskampf zwischen den großen Vertriebsketten in Deutschland, einer der Hauptimporteure der spanischen Steinfrucht in Bezug auf die Mengen und wo die Preise am Ende einen Einfluss auf die der anderen europäischen Ziele haben.



"Im Moment herrscht große Empörung in dem spanischen Steinfrucht-Sektor", sagt APOEXPA-Präsident Joaquín Gómez. "Wir verurteilen nicht die großen Verteiler für diese Situation, aber die Vermittler einiger großen deutschen Supermarktketten, die viele murcianische Frucht-Exporteure-Programme mit großen Mengen zu relativ niedrigen Preisen für reine Spekulationen versprochen haben, ohne irgendeiner Genehmigung und ohne dass sie Aufmerksamkeit auf das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage legen."

Laut dem Vertreter dieses Verbandes der Produzenten und Exporteure wurde die Situation mit dem Beginn der Paraguayo-Ernte, die vor kurzem in Murcia gestartet wurde, verschärft. "Seit dem Beginn der Paraguay-Saison haben wir etwa 3 Millionen Kilogramm exzellenter Früchte exportiert, die in allen Ländern für einen normalen Preis verkauft werden, mit Ausnahme von Deutschland", verkündet der Vertreter dieses Verbandes der Produzenten.






Erscheinungsdatum: 26.05.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

20.10.2017 Temperaturschwankungen: Die Schweiz lacht, die Schweiz weint
20.10.2017 Nachfrage nach ukrainischen Äpfeln erreichte 80.000 Tonnen
20.10.2017 VOG führt neues Logo für Marlene-Äpfel ein
20.10.2017 ''Hochgespannte Erwartungen Elstar-Markt erfüllt''
20.10.2017 "Arctic Apples" - Äpfel die nicht braun werden, diesen Herbst verfügbar
20.10.2017 Huaniu Äpfel beschlagnahmen den Markt mit hoher Qualität
19.10.2017 22 Prozent der Obstbaumflächen in Sachsen-Anhalt vollständig ökologisch bewirtschaftet
19.10.2017 47 Prozent weniger Pflaumen erwartet
19.10.2017 Italien prägte mit Abate Fetel, Santa Maria und Williams Christ die Szenerie
19.10.2017 Apfelsorgen im ganzen Bundesland: ,,Totale Katastrophe‘‘
19.10.2017 ''Wasserknappheit Westkap wird die Verfügbarkeit der Trauben beeinträchtigen''
19.10.2017 Monterosa Tomaten aus Almeria in die Niederlande versendet
19.10.2017 Die Preise für Santa Maria und Devici Birnen sind ähnlich wie im Vorjahr
19.10.2017 US-Cranberry Produktion kleiner als letztes Jahr
19.10.2017 Die ersten Kiwis aus Griechenland sind verfügbar
18.10.2017 Fruvo verarbeitet jährlich mehr als 15 Millionen Kilo Obst
18.10.2017 Europäische JAZZ Äpfel ab dieser Woche verfügbar
18.10.2017 Schätzung Tafeltrauben im nördlichen Peru: 30 Prozent geringer
18.10.2017 Schlechte Birnenproduktion in dieser Saison
17.10.2017 Späte Oktober Nektarine erweitert den Produktionskalender