×
Erhalten Sie schon unseren täglichen Newsletter?
env Die Nachrichten auf unserer Website sind 24 Stunden und sieben Tage die Woche kostenlos für Sie zugänglich. Zudem können Sie unseren Newsletter, der fünf mal die Woche veröffentlicht wird, kostenlos abonnieren.

Abonnieren    Ich bin schon abonniert



Ankündigungen

StellenbörseMehr »

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Andere NachrichtenMehr »

Wirtschafts-NewsMehr »



Hector Juan Lagreca, Blue Forest:
"Wir werden in diesem Jahr Heidelbeeren aus Uruguay nach Europa und die USA exportieren"

Der Heidelbeersektor ist schon seit ungefähr 15 Jahren in Uruguay vertreten. Obwohl das Land erst seit der Saison 2004/2005 produziert, gibt es bereits einige Betriebe die der Beere gewidmet sind. Eine davon ist der Familienbetrieb Blue Forest.



Vier Sorten
"Unsere Heidelbeer-Saison dauert drei Monate, von Ende August oder Anfang September bis Mitte Dezember," erklärt Hector Juan Lagreca, Manager von Blue Forest, der verschiedene Sorten anbaut, um die Ernte so weit wie möglich zu verlängern: Emerald, Misty, Jewel und Star. Dieses Jahr wird das Erste sein, in dem die Firma auch kommerziell für den Export produziert. Im letzten Jahr sandten sie eine Versuchs-Ladung nach Europa, um sich an den Markt zu gewöhnen.
 
Fruit Logistica
"Dieses Jahr sind wir besser vorbereitet, und wir werden auch versuchen die USA zu erreichen," versichert Lagreca, der auf der Fruit Logistica in Berlin mit vielen potenziellen Kunden ins Gespräch gekommen war, und daher weiß, dass es eine große Nachfrage gibt. Er hat gute Voraussichten für die nächste Saison.

Jedoch ist es noch zu früh, um vorauszusagen, wie sich das Angebot entwickeln wird. Das hängt von den Winterkonditionen in Uruguay ab. "Uruguay ist ein kleines Land und unsere Erträge sind kleiner als die aus Peru oder Chile. Unser Betrieb produziert zwischen 300 und 400 Tonnen," sagt er, und fügt hinzu, dass die Heidelbeeren aus Uruguay sich durch ihre Süße, Festigkeit und den exzellenten Geschmack auszeichnen. Zudem ist Uruguay das einzige Land mit Ernte Anfang September, was ein gutes Zeitfenster erzeugt.



Familienbetrieb

Blue Forest ist ein Familienbetrieb, der 2016 gegründet wurde, und dessen Mitglieder schon immer in der Landwirtschaft arbeiteten. Heidelbeeren sind ein neues Produkt, welches sie hinzufügten, um sich zu diversifizieren und neue Märkte zu erreichen. Die Firma hat ihren Sitz in Chapicuy, dem Gebiet von Paysand, Uruguay.

Weitere Informationen:
Hector Juan Lagreca
Blue Forest
Tel.: +598 98 827 697
www.blueforestberries.com



Erscheinungsdatum: 16.06.2017

 


 

Weitere Nachrichten in dieser Branche:

23.06.2017 Süßkirschensaison startet - geringe Ernte erwartet
23.06.2017 Frühe, kernlose und biologische Tafeltrauben
23.06.2017 Immer mehr Piel de Sapo Melonensorten auf dem Markt
23.06.2017 Südafrika: Golden Delicious bringt Stabilität in die Apfelsaison
23.06.2017 Ungarn: Sauerkirschen Ertrag 30% niedriger als das Potenzial
23.06.2017 Griechische Kiwis gewinnen an Bedeutung
23.06.2017 Italien: Coviro Erdbeersorten
22.06.2017 Einheimische Erdbeeren herrschten fast monopolartig vor
22.06.2017 Pfirsiche und Nektarinen: Spanien dominierte vor Italien das Geschehen
22.06.2017 Schweden: Nicht genug Erdbeeren für Mitsommer-Fest am Wochenende
22.06.2017 Zugführer stoppt, um Pfirsiche zu kaufen
22.06.2017 "Zulieferung Mini-Wassermelonen kann diesen Sommer problematisch werden"
22.06.2017 Ernte der Johannisbeeren begonnen
21.06.2017 "Trotz Zunahme von geschütztem Anbau noch Raum für Freilanderdbeeren"
21.06.2017 270 Kinder werden zu Heidelbeer-Gärtnern
21.06.2017 Äpfel von Sonnenbrand bedroht
21.06.2017 Französische Apfelproduktion von Frost im April betroffen
21.06.2017 Spanien: "In diesem Jahr haben wir viele Produktionsspitzen"
21.06.2017 Polen: "Weißrussland ist einer unserer Hauptmärkte geworden"
21.06.2017 Wassermelonen aus Sevilla sehr beliebt in Portugal