Gewächshauszucchini: Gelbe Sorte läuft auf dem freien Markt besser als grüne

 

Im Frühjahr hatten viele Zucchini-Erzeuger Zweifel, wie die Hauptsorte der grünen Zucchini die Saison durchstehen würde. Einige Produzenten stellten sogar ganz auf gelb um. Die Hauptsorte Grün würde nämlich immer weniger Qualität aufweisen, so dass der Anbau "auf eigene Gefahr" erfolgte. "Letztendlich ist der Anbau doch noch gut verlaufen", sagt Zucchini-Produzent Bert Doelman am Ende der Saison. "Die Sorte hat sich einigermaßen gut gehalten, ab und zu gab es falsche Pflanzen, aber damit kann man leben."


In der Halle der Firma Doelman. Im Herbst sind mehr gelbe als grüne Zucchini gepflanzt.

Bert baut grüne und gelbe Zucchini an. Ende Oktober müssen wir abwarten, wie lange der Anbau dauern kann. "Ich erwarte immer noch höchstens vierzehn Tage, dann ist es wirklich vorbei. Aber dann sollte es nicht so nass und kalt sein wie jetzt, dann wird es noch schneller gehen. Zucchini brauchen immer noch subtropische Bedingungen mit genügend Wärme und Licht und das ist jetzt nicht der Fall."

Sommerhitze verfolgt die Pflanzen den Rest der Saison
Der heiße Sommer hatte auch Auswirkungen auf den Anbau. "Die Pflanzen haben den Rest der Saison unter der extremen Sommerhitze gelitten. Sicherlich die Pflanzung vom 20. Juli. Dort kann man die Auswirkungen der Hitze der Saison noch deutlich sehen. Die Bepflanzung vom 3. August hat sich dagegen recht gut gehalten."

Neben den Zweifeln über die grüne Sorte, musste man Ende März auch abwarten, wie sich die Preise entwickeln würden. Die Saison begann wegen der kalten Temperaturen Ende März mit „Sommerpreisen“. "Bei den grünen Zucchini ist die Preiskalkulation auch für den Rest der Saison moderat geblieben", stellt Bert fest. "In den letzten Wochen ist es ein bisschen besser, aber jetzt wird weniger geerntet. Im Frühsommer erntet man ohne Probleme vier Stück pro Meter, dann möchte man gute Preise haben. Aber das war leider nicht der Fall."

Vertraglicher Anbau scheint für grün immer mehr ein 'Muss'
Einen großen Teil des Frühjahres konnte Bert seine Zucchini auf Vertragsbasis anbauen. "Für Grün muss man mit der aktuellen Marktsituation unter Vertrag produzieren. Der freie Markt ist für grüne Zucchini sehr schwierig. Spanien ist immer länger am Markt und auch der natürliche Anbau sorgt während der Saison für viel Angebot. Der Zeitrahmen, in dem Gewächshauszucchini tatsächlich nachgefragt werden, ist daher kurz. Das macht es zu einem schwierigen Markt."

Auf und ab mit gelb, aber bessere Preise
Die Preise für Gelb dahingegen waren die ganze Saison über besser. Etwas, auf das die Erzeuger hoffen, denn die Produktion der gelben Zucchini ist oft etwas geringer. Höhere Preise müssen diesen Produktionsausfall kompensieren, und dies scheint passiert zu sein, obwohl das Angebot an gelben Zucchini durch Umsteiger erhöht wurde. "Wir hatten keine echten Spitzenpreise für Gelb, aber der freie Markt für die Sorte war besser. Es ist eher ein Wachstumsmarkt, einer für Angebot und Nachfrage. Im Gegensatz zum Markt für Grün mit mehr Angebot und damit einem stabileren Preis, ein Auf und Ab: Wenn es insgesamt zu viel Angebot gibt, bekommt man nichts, während bei Engpässen die Preise leicht nach oben schießen."  

Ende Oktober steigen die Preise bis zu einem Euro. Um das zu antizipieren, hat Bert im Herbst etwas mehr Gelb gepflanzt, weitere 0,4 Hektar im Vergleich zur restlichen Saison. "Heute (30. Oktober) bekam ich zum ersten Mal 90 Cent für Gelb, aber in früheren Saisons stiegen die Preise in den ersten Oktoberwochen in Richtung des Euro. Man sieht, dass es aufgrund des Wetterumschwungs jetzt eine Knappheit gibt. Ich hoffe, davon zu profitieren, solange die Pflanzen mitmachen." Dann ist es wichtig, das Gewächshaus für den Winter vorzubereiten. "In der letzten Januarwoche hoffe ich, wieder pflanzen zu können. Zumindest ist das jetzt die Planung."

Für weitere Informationen:
Firma Doelman
bdoelman@caiway.nl 


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018