Christian Trabass, Matzhold Transporte Österreich:

''Wir rechnen mindestens 2 Stunden zusätzliche Transportzeit in Deutschland''

Im Sommer und Winter gibt es einen großen Bedarf an schnellen, zuverlässigen und flexiblen Kühltransporten von saisonalem Obst und Gemüse. Seit über 30 Jahren ist das österreichische Unternehmen Matzhold in diesem Bereich tätig und bietet den Kunden für temperatursensible Waren eine entsprechende Transportlösung. Trotz der punktgenauen Dokumentierung der Kühlkette durch Temperaturaufzeichnungsgeräte, Sicherheit und dem entsprechenden Know-How habe die Firma auch nach über 30 Jahren Erfahrung mit gewissen Herausforderungen zu rechnen.

Internationales Transportgeschehen
Die Johannes Matzhold GesmbH versteht sich als Komplettunternehmen und verfügt über ca. 10 Kühlfahrzeuge für Frischetransporte. ''Unsere Kunden sind relativ gestreut und befinden sich u.a. in Deutschland, den Niederlanden, Italien und Spanien. Der Markt schwankt gerade im Transportgeschehen sehr stark: Ein Viertel unserer Transporte besteht jedoch aus Obst & Gemüse und der Löwenanteil geht an Händler die weiter liefern, oder direkt an LEH-Ketten'', erläutert Christian Trabass, Leiter der Abteilung Kühltransporte.

Christian Trabass, Leiter der Leiter der Abteilung Kühltransporte

Die Firma habe sich im Laufe der Jahre komplett auf den Monotransport von temperatursensiblem Obst und Gemüse spezialisiert, d.h. Lagerung und Kühllogistik gehört nicht zu deren Dienstleistung. Nichtsdestotroz ergeben sich nach wie vor viele Herausforderung im heutigen Transportgeschehen: Unter anderem Maut und der Mangel an LKW-Fahrern seien heutzutage heikle Themen. ''Maut ist über das Jahr verteilt eine Konstante und auch in Sachen Arbeitskräfte verfügen wir kontinuierlich über ein ausreichendes Stammpersonal. Außerdem arbeiten wir mit ausländischen LKW-Fahrern, allerdings nur mit Sloweniern. Wir in Österreich müssen alle gleich bezahlen. Da gibt es also keine unfaire Konkurrenz. Zudem haben wir auch keine Fahrzeuge im Ausland, nur im Inland. Wir punkten nicht mit Preis und Mengen, sondern mit Qualität. Wir sind zuverlässig, immer erreichbar und flexibel. Das ist nach meiner Sicht der Grund, warum wir auch nach über 30 Jahren noch immer am Markt bestehen.''

Herausforderungen der Zukunft
Seitdem Trabass die eigenständige Unternehmenssparte Kühltransport vor über 30 Jahren gründete, gab es einige interessante Entwicklungen. Mittlerweile stehen genauere Überwachungen, Lohnabrechnung über GPS und detaillierte Tracking-Systeme zur Verfügung. Spezifisch bei der Kühlung habe sich gemäß Trabass allerdings wenig getan. Denn während des Transports gebe es kein eigenes Kühlsystem: ''Das heißt, die Ware muss schon gekühlt sein. Wir können nur die Temperatur während des Transports halten.''

Eine größere Herausforderung zeichne sich allerdings in der heutigen Infrastruktur ab. ''Hierzulande bzw. in Österreich ist die Lage in der Regel zufriedenstellend, gerade wenn wir das mit Deutschland vergleichen. Wir bemerken dass die dortige Infrastruktur im Allgemeinen immer schlechter wird, nur im Großraum Berlin und Leipzig hat man die Situation noch einigermaßen im Griff. Wir planen sowieso mindestens 2 Stunden oben darauf bei jedem Transport in Deutschland und ich glaube auch, dass diese Entwicklung in der Zukunft zu großen Problemen führen wird.''

Weitere Informationen:
Johannes Matzhold GesmbH
Arndorf 72, 8181 Unterfladnitz, Austria
Tel: +43 (0)3178/5121
Fax: DW 21, office@matzhold.at
www.matzhold.at 


Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018