Christian Kruse, Haygrove GmbH:

"Unsere Systeme machen den Erzeuger als Arbeitgeber interessanter"

"Seit 2000 sind wir auf dem deutschen Markt aktiv und haben damals maßgeblich dazu beigetragen, dass Folientunnel im geschützten zum Einsatz kommen. Mit Erfahrung und Wissen haben wir den deutschen Markt nicht nur geprägt, sondern richtungsweisend mit gestaltet. Unsere Geschäftsführerin Maria Mauel hat dafür eng mit verschiedenen großen Produzenten zusammengearbeitet um die Tunnel zu entwickeln", weiß Christian Kruse, der kaufmännische Leiter der Haygrove GmbH.  Die Haygrove GmbH hat ihren Sitz in Bad Zwischenahn, in Niedersachsen, und stellt auf der diesjährigen expoSE in Karlsruhe ihren neuen Gladiator-Tunnel vor. 

Der Gladiator-Tunnel ist in verschiedenen Standbreiten erhältlich und lässt sich durch zusätzliche Erweiterungen an die Herausforderungen im modernen Anbau anpassen. "Unsere neusten Entwicklungen sind automatische First-,  Seiten- und Giebellüftung die durch Wärme, Wind und Regen vollautomatisch gesteuert werden." Das heißt, der Tunnel reagiert autonom auf sich verändernde Wetterbedingungen.

Aufgrund der Gesamthöhe von bis zu fünf Metern herrscht im Tunnelinneren ein hohes Luftvolumen. Sowohl der First als auch die Seiten- und Giebelteile können geöffnet werden, womit sich vielfältige entweder manuell oder elektrisch betriebene Lüftungsmöglichkeiten ergeben. "So herrscht eine ideale Luftzirkulation. Elektrisch und autonom sorgt der Tunnel für die optimale Belüftung, je nach Witterungsbedingung öffnet und schließt sich das Dach hier automatisch." Das spart Personalkosten – ein wichtiger Aspekt für Erzeuger.

"Gerade in diesem Jahr war das ein Problem. Es gab kaum einen richtigen Frühling und der Sommer kam schnell und blieb lang – so waren viele Früchte gleichzeitig reif.  Die Preise fielen schnell und es gab schlichtweg nicht genug qualifizierte Saisonarbeiter." Das seien Faktoren die kaum kalkulierbar sind, erläutert Kruse. "Wir gehen deshalb einen Schritt weiter um die Personalkosten zu reduzieren. Zudem vereinfachen unsere Lösungen die Arbeit für die Hilfskräfte, was die Erzeuger, die unsere Systeme nutzen, bei der Auswahl der Arbeitsstelle attraktiver machen."

Substratsystem im Tunnel

Ein Beispiel dafür seien die Substratrinnen der Firma: "Diese erleichtern die Arbeit und ermöglichen mehr Produktivität. Zudem ist die Ernte dadurch körperlich weniger anstrengend und schont den Rücken."

Die Zusammenarbeit mit den Kunden und eigene Tests unter verschiedensten Bedingungen sind maßgeblich für die Qualität der Tunnelsysteme: "Diese Erfahrung fließt in die Entwicklung eines jeden Tunnels und Substratsystems mit ein." Die für die Konstruktion verwendete extra starke Stahlsorte XS350 soll dabei für die entsprechende Stabilität sorgen.

After-Sales-Service und Heavy-Metal-Team
Auch der Servicegedanke ist bei der Haygrove GmbH groß geschrieben. Um weitreichende Kundenzufriedenheit zu erreichen wurden bei der Firma unter anderem das ein After-Sale-Service und das "Heavy-Metal-Team" implementiert: "Wir liefern unsere Tunnel in Einzelteilen – das sind teilweise unvorstellbare Mengen, und davon kann man als Neukunde schnell mal überfordert sein. Dafür haben wir unseren After-Sale-Service. Das heißt wir schicken einen Mitarbeiter in den Betrieb, der die Teile zählt, überprüft und sortiert." So soll verhindert werden, dass es während der Aufbauphase zu Verzögerungen kommt.

Das Heavy-Metal-Team kümmert sich dann um die Montage: "Wir liefern alle unsere Rohre als gerade Stücke. Die Anker für den Tunnel werden in den Boden gedreht und die Bögen werden direkt vor Ort von unserem Heavy-Metal-Team mit einer Biegemaschine gebogen und montiert." Dieser Service erleichtert den Prozess für die Erzeuger. "Unser Team ist vor Ort und kann den Kunden helfen und Anleitung geben, damit es bei der Installation der Tunnel nicht zu Schäden kommt." Dieser Service lohnt sich, weiß Kruse: "Wir betreuen in Deutschland 400 Erzeuger mit unseren Folientunneln. Wir haben verschiedene Lösungen, je nach Bedarf und Produkt – seit neustem haben wir auch Kunden im Zierpflanzenbereich."

Über Haygrove
Die GmbH ist eine 2016 gegründete Tochtergesellschaft der Haygrove Ltd. aus Ledbury, Großbritannien. Durch die Niederlassung mit Lager in Deutschland wurde die Logistik maßgeblich vereinfacht, da in den Jahren davor alle Bestellungen über den Sitz in Großbritannien koordiniert wurden. "Haygrove gehört weltweit zu den führenden Herstellern. Wir beschäftigen über 900 feste Mitarbeiter und haben eigene Betriebe in Großbritannien, Südafrika, Portugal und China, wo wir die Beeren aus unserer Produktion auch verkaufen." Haygrove Ltd. erzeugt und vermarktet Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren und Kirschen. Das Hauptaugenmerk der GmbH liegt auf dem Verkauf von Tunnel- und Substratsystemen.

Das Team von Haygrove lädt Sie herzlich zum Besuch des Messestandes 2/M-25 auf der diesjährigen expoSE vom 21.-22. November in Karlsruhe ein.

Für weitere Informationen:
Christian Kruse
Haygrove GmbH
Industriestraße 20
26160 Bad Zwischenahn
T: +49 (0) 4403 602 62 51 
M: christian.kruse@haygrove.co.uk
W: https://www.haygrove.com/ 


Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018