Kees Havenaar (Frutas Lunas) nimmt einen Vorausblick in die spanische Gewächshausgemüsesaison

"Erweiterung bei spanischen Paprika und Auberginen, lose Tomaten verlieren an Raum"

Die spanische Gewächshaussaison begann im September mit gutem Tempo. "Paprikaschoten und Gurken waren sehr gefragt, sowie auch die Auberginen. Die Pflanzen haben in den Niederlanden durch die Wärme enorm gelitten und wir dachten alle: Jetzt wird es passieren. Wir bekommen einen Superherbst, weil Holland früher stoppt", schaut Kees Havenaar von Frutas Luna zurück. Man wurde jedoch enttäuscht. "Es dauerte zweieinhalb Wochen, dann war plötzlich wieder alles beim Alten. Ich vermute, dass Holland die Preise etwas gesenkt hat, um mit den Programmen mitmachen zu können, an denen Spanien schon früh teilnehmen konnte." 

Mehr Paprika's gepflanzt
"Es scheint, dass hier in Spanien mehr Paprika gepflanzt wurden als im letzten Jahr und auch etwas früher als in den Vorjahren. Ich denke, das liegt hauptsächlich daran, dass im letzten Winter die Monate Dezember, Januar und Februar nicht super waren, aber später im Frühling (April / Mai) stiegen die Preise. Zu der Zeit war die Produktion jedoch erst zu 75% fertig, weil in dieser Periode niemand damit rechnet, wegen Trips und anderen Problemen", sagt Kees. Aus diesem Grund begannen die Leute etwas früher zu pflanzen. Aber auch hier mussten die Pflanzen ein wenig leiden. Der September war besonders warm, daher sind die ersten Setzlinge in der Region El Ejido / Roquetas spät dran. Laut Statistik ist die Anbaufläche von Paprika jetzt größer als die der Tomaten. Auch die Fläche der Süß-, Spitz- und Capiapaprikas hat zugenommen. Wir werden es sehen. Eine neue Saison ist immer wieder spannend."

Auch Auberginenfläche ist gewachsen
Die spanische Auberginenfläche hat ebenfalls zugenommen. "Man spricht sogar von einem Anstieg von 10% auf 2.200 Hektar, laut den Berechnungen eines bekannten holländischen Saatguthauses. Bemerkenswert ist, dass wir nicht viel bemerken. Die Auberginenpflanzen haben auch hier unter der extremen Hitze gelitten und viele Blumen während der Blüte verloren. Normalerweise liege der Versteigerungspreis derzeit bei 40 Cent, aber der Preis ist immer noch 25/30 Cent höher", sagt Kees. "Laut den Züchtern von Frutas Luna kommen nach dem 15. Oktober noch mehr Auberginen auf den Markt. Das heißt nicht, dass alles zusammenbricht, es ist möglich, dass bestimmte Länder des Ostblocks mehr verlangen."

Lose Tomaten verlieren an Fläche
"Ich selbst vermute, dass die losen Tomaten an Raum verloren haben. Es gab in den letzten Jahren doch einige Probleme, wodurch ich erwarte, dass die Produzenten eher Strauch als lose pflanzen. Hiermit kann man dann doch noch flexibel eine Wahl treffen", erklärt Kees.

Fläche der Gurken und Zucchini gleich
"Die Anbaufläche von Gurken und Zucchini bleibt meiner Meinung nach ziemlich gleich. Vor einem Monat ging es wirklich gut bei den Gurken. In den Niederlanden gab es kurzweilig nicht genug und wir durften wieder an den Programmen teilnehmen. Die Preise sind auch für diese Zeit nicht schlecht: Wir befinden uns jetzt in der Mitte der alten Sommerernte und des neuen Winteranbaus. Auch hier war es vor zwei Wochen schwierig wegen der Hitze", sagt Kees.

"Alles in allem sehe ich wieder alles positiv, wir haben wenig Probleme mit Viren, immer noch gutes Wetter, die Nachttemperaturen sind zugunsten der Setzlinge gesunken und wir von Frutas Luna freuen uns zusammen mit unseren Produzenten auf die Saison. Wie immer können wir auch in diesem Jahr wieder Paprika, Gurken, Peperoni, Auberginen, weiße und rote Spitzpaprika, Zucchini, Strauchtomaten unserer Hausmarken Luna, Kings und Classico liefern", sagt Kees abschließend.

Für weitere Informationen:
Kees Havenaar
Frutas Luna import/export S.L.
Avenida Sabinal 253
04740 Roquetas de Mar (Almería)
Spanien
Tel: 0034-950178653
Mov: 0034-670916286
Mov: 0031-615873653
kees@frutasluna.com
www.frutasluna.com


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2018